Sonderinformation 03. Juni 2020 

RENN.süd informiert

Liebe Interessierte, Liebe Kooperationspartner*innen, 

auch im derzeitigen Krisenmodus geschieht einiges im Nachhaltigkeitsbereich. Wir laden Sie recht herzlich zu unserem ersten digitalen Treffen der Vernetzungsinitiative Wachstumswende.süd ein, die sich vordergründig an Akteur*innen und Initiativen richtet, die sich mit dem Thema Postwachstum und Gemeinwohlökonomie befassen. Auch unsere Webinar-Reihe wird im Juni mit drei spannenden Webinaren fortgesetzt. Wie immer verweisen wir auch auf interessante Angebote und Veranstaltungen.  

Viel Spaß beim Lesen und Aktivwerden! 

Herzliche Grüße  

Ihr RENN.süd-Team   

Auf einen Blick
Save the date! Erstes digitales Vernetzungstreffen Wachstumswende.süd  

Webinar-Reihe von RENN.süd

Weitere digitale Veranstaltungen

Aus den Kommunen und Regionen

Überregionale Meldungen

 

Save the date! Erstes digitales Vernetzungstreffen Wachstumswende.süd 

Am 17. Juni 2020 findet von 16.00 bis 19.00 Uhr das erste digitale Treffen der Vernetzungsinitiative Wachstumswende.süd statt.  
Ihr engagiert euch im Bereich Gemeinwohlökonomie, Wachstumswende und/oder Postwachstum und habt Lust auf stärkere Vernetzung und Austausch mit anderen Initiativen aus Süddeutschland? Dann seid dabei bei unserem ersten digitalen Treffen der Vernetzungsinitiative Wachstumswende.süd, die sich vordergründig an Initiativen und Akteur*innen aus Bayern und Baden-Württemberg richtet. Gemeinsam möchten wir uns mit Fragen eines guten und gerechten Lebens für alle auseinandersetzen und das Thema in die Breite tragen. Weitere Informationen zu unserer Vernetzungsinitiative findet ihr auf unserer Homepage
Anmeldungen an: sued@renn-netzwerk.de.  

 

Webinar-Reihe von RENN.süd

Webinar "Die richtigen Themen setzen, die richtigen Kanäle nutzen - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit optimieren"
09. Juni 2020, 10 bis 12 Uhr, mit Katrin Poese (Journalistin)

Übers Jahr fallen in vielen Organisationen zahlreiche Anlässe an, die man mit Presse-und Öffentlichkeitsarbeit begleiten könnte. Wenn man dabei jedes Mal das volle Programm auf allen Kanälen fährt, kann das teuer und stressig werden. In diesem Webinar lernen die Teilnehmenden, wie sie stattdessen ihre Kommunikationsanlässe vorher analysieren. Was sind die Ziele? Welche Zielgruppen wollen wir erreichen? Mit diesem Wissen sind die richtigen Kanäle schnell ausgewählt. Damit die Entscheidung leichter fällt, lernen die Teilnehmenden die Vor-und Nachteile gängiger Kanäle wie Lokalpresse, Homepage, Social Media oder Newsletter kennen. So erhalten sie einen Werkzeugkasten: Mit seinem Inhalt kann man die eigene Presse-und Öffentlichkeitsarbeit unter die Lupe nehmen, ein wenig an Stellschrauben drehen und so am Ende gezielt und geplant kommunizieren

Die Anmeldung ist auf der RENN.süd-Webseite möglich.

 

Webinar "Entscheidungsprozesse effektiv gestalten: Vom konkreten Vorschlag zur gemeinsam getragenen Lösung"
16. Juni 2020, 16 bis 18 Uhr, mit Mona Offenberg & Tim Weinert, nowwork 

Jeden Tag treffen wir Entscheidungen. Manche im kurzen Gespräch nebenbei, andere aber auch im Team oder noch größeren Gruppen und mit viel Vorlauf. Dabei fokussieren wir häufig auf den tatsächlichen Zeitpunkt der Auswahl oder Abstimmung und betrachten andere wichtige Phasen des gesamten Entscheidungsprozesses mit weniger Aufmerksamkeit.

Aufbauend auf dem Webinar „"In Gruppen Entscheidungen treffen - Systemisches Konsensieren als alternatives Verfahren“ wollen wir am 16. Juni einen ganzheitlichen Blick auf unseren Umgang mit Entscheidungen werfen. Mona Offenberg und Tim Weinert von nowwork | Werkstatt für kooperative Organisationen stellen euch mit der Entscheidungslandkarte einen Ansatz vor, der euch neue Perspektiven auf Entscheidungen eröffnet. Das unterstützt euch dabei, eure Entscheidungen in Zukunft mit breiterem Bewusstsein für den Gesamtprozess anzugehen.

Die Anmeldung ist auf der RENN.süd-Webseite möglich.

 

Webinar "Die Regionalpresse als Partner – mit Schreibtraining"
23. Juni 2020, 10 bis 12 Uhr, mit Katrin Poese (Journalistin)

Gerade in ländlichen Regionen und kleinen Städten sind die Lokal-und Regionalpresse (und deren Online-Auftritte) noch immer eine wichtige Informationsquelle für viele Menschen. Es lohnt sich also für viele Organisationen, gute Pressearbeit zu betreiben. Doch warum kürzt die Zeitung die Texte immer so rabiat herunter? Warum ist die Redaktion so schwer zu erreichen? Wie schaffe ich es, dass ein*e Pressevertreter*in zu unserer Veranstaltung kommt? Auf derartige und weitere Fragen, die beim Umgang mit lokalen Medien auftauchen können, erhalten die Teilnehmenden in diesem Webinar Antworten. Sie erfahren, wie Redaktionen ticken und wie man am besten den Kontakt mit ihnen pflegt. Dazu gehört vor allem, gute Pressemitteilungen zu schreiben: Wie ein solcher Text aufgebaut sein sollte, welche Informationen er enthält und welcher Stil dafür angemessen ist, lerne ndie Teilnehmenden ganz praktisch in einem Schreibtraining.

Die Anmeldung ist auf der RENN.süd-Webseite möglich.

Weitere digitale Veranstaltungen

Online-Konferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung am 15. Juni 2020 
Da die diesjährige Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie nicht stattfinden kann, haben wir uns mit der Online-Konferenz „Perspektive Nachhaltigkeit“ für ein rein virtuelles Format entschieden. Sie wird sich Fragen rund um die Perspektiven für einen nachhaltigen Neustart nach der Krise widmen. Seien Sie live dabei am 15.06.2020 ab 9:30! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Rates

zur Übersicht

Tag der Umwelt 
Am 5. Juni, dem “Tag der Umwelt”, wird das ökologische Engagement rund um den Globus gefeiert. Ein vielfältiges Programm, von Vorträgen und Diskussionsrunden bis hin zu Musiksessions, wird an diesem besonderen Tag geboten. Das genaue Programm findet sich hier. Wer Lust hat selbst aktiv zu werden, kann sein eigenes Event online registrieren.   

zur Übersicht

Global Degrowth Day 
...und es wird weitergefeiert. Auf den "Tag der Umwelt" folgt der "Degrowth Day" am 06. Juni 2020. An diesem Aktionstags sind alle Menschen Menschen, Gruppen, Organisationen und Bewegungen, die sich einem "guten Leben für alle" verbunden fühlen, aufgerufen, mitzuwirken: Gestaltet bei euch vor Ort Aktionen und Veranstaltungen, die alternative Wege und Ideen jenseits der Wachstumsgesellschaft aufzeigen. Anmelden kann man sich hier.  

zur Übersicht

Aus den Kommunen und Regionen

Erste Lesung des neuen Bayerischen Klimaschutzgesetzes im Landtag 
Das neue Bayerische Klimaschutzgesetz wurde am 28. Mai 2020 erstmal im Landtag gelesen und diskutiert. Das Gesetz wird begleitet von einem umfassenden 10-Punkte-Plan mit 100 konkreten Maßnahmen zum Klimaschutz. Der bayerische Umweltminister Thorsten Glauber sagt dazu: "Wir wollen Klimasicherheit für Bayern. Das Klimaschutzgesetz ist unser Fahrplan für einen erfolgreichen Einsatz gegen CO2-Emissionen. Bayern soll bis spätestens 2050 klimaneutral werden. Der Klimawandel ist nicht verhandelbar. Wir müssen klug und eng verzahnt mit Bund und EU mit dieser globalen Herausforderung umgehen. Unser Ziel ist es, Ökonomie und Ökologie zu vereinen. Wenn wir das Schwungrad der Wirtschaft wieder anwerfen, brauchen wir Investitionen in Nachhaltigkeit und eine erneuerbare Zukunft. Mit einer Klima-Milliarde bis zum Ende der Legislaturperiode setzt der Freistaat ein starkes Signal." Maßnahmen des Gesetzes sind unter anderem die Integration des Themas Klima in den Bildungsbereich, die Auslobung eines Klimaschutzpreise sowie die Verankerung des Klimaschutzes in einschlägige Fachgesetze. Das Gesetz wird nun an die Ausschüsse verwiesen. Mehr Informationen finden Sie auf den Seiten des bayerischen Umweltministeriums.

zur Übersicht

Projekt "Hitzefrei" des KLJB gestartet
Der KLJB hat das neue Projekt "Hitzefrei - Auszeit für die Erde" ins Leben gerufen. Ziel des Projektes ist es, Bildungsarbeit für die Vorteile eines klimagerechten Lebensstils und Bündnisarbeit für eine konsequentere Klimapolitik zu leisten. Den Auftakt des Projektes machte ein "virtueller Studienteil" mit einer Diskussion mit drei Expertinnen. Mehr zum Projekt finden Sie auf der Homepage des KLJB

zur Übersicht

Überregionale Meldungen

"Kein frisches Geld für alte Ideen" - Empfehlungen des Nachhaltigkeitsrats für den Weg aus der Krise 
"Für die Bewältigung der Pandemie-Folgen in Wirtschaft und Gesellschaft wird es entscheidend sein, dass die Weichen von Beginn an richtig im Sinne der globalen Nachhaltigkeitsziele gestellt werden. Denn für ein grundlegendes Nachkorrigieren wird es keinen finanziellen Spielraum geben." Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat im Mai Empfehlungen veröffentlicht, mit denen er der Bundesregierung acht konkrete Schritte für den Weg aus der Corona-Krise aufzeigt. Mehr Details zu den einzelnen Schritten finden Sie beim Rat für nachhaltige Entwicklung.  

zur Übersicht

Ergebnisse der Netzwerkbefragung Reparaturinitiativen 
Das Netzwerk Reparaturinitiativen hat eine Netzwerkbefragung durchgeführt, an der rund ein Viertel aller Repaircafés des Netzwerks teilgenommen haben. Zusammenfassend lässt sich sagen: Das Netzwerk wächst, gemeinsam zu reparieren hat sich erfolgreich etabliert und das Format Reparaturcafé hat Bestand. Manche Fragen sind aber auch noch offen, wie z.B.: Wie kommen mehr junge Leute in die Reparatur-Initiativen und wann kommt das Recht auf Reparatur? Einen detaillierten Einblick in die Ergebnisse der Umfrage erhalten Sie auf der Homepage des Netzwerks Reparaturinitiativen 

zur Übersicht

Infomieren Sie sich auch auf unseren Social Media Kanälen:          
Informationen zu einem umweltbewussten und sozialverträglichen Konsum finden Sie auf der Webseite des Nachhaltigen Warenkorbs

 

 

Falls Sie Informationen, Veranstaltungshinweise oder weitere Anregungen für uns haben, die über "RENN.süd informiert" verteilt werden sollen, dann schreiben Sie gerne an sued@renn-netzwerk.de.

Der Newsletter wird herausgegeben von RENN.süd, angesiedelt bei:

Nachhaltigkeitsbüro der LUBW
Griesbachstraße 1, 76185 Karlsruhe
0721/5600-1297

Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern e.V.
Sandstraße 1, 90443 Nürnberg

0911/810129-18


Bildquellen Bildleiste von links nach rechts: Sabine Schreiber; AdobeStock_210689792_©Jürgen-Fälchle-stock.adobe.com; AdobeStock_264834712_©Pixel-Shot–stock.adobe.com; Lena Burkl